Kategorie-Archiv: Medien

Stop Motion in Klasse 2

Als kleine Abwechslung zwischendurch, konnten sich die Kinder aus der zweiten Klasse vor den Maiferien mal mit selbst gewählten Themen und Geschichten beschäftigen und sollten daraus einen kurzen Trickfilm erstellen. Das sollte trotzdem in einer strukturierten Form passieren, um dabei zu üben wie man ein (Medien-)Projekt entwirft, plant und durchführt.

Dafür sollte jedes Kind, lange bevor das erste iPad zum Filmen angefasst wurde, zwei Blätter bearbeiten, um den Umfang des Filmprojekts klar abzustecken. Nachdem das geschehen war und benötigtes Material gebastelt oder mitgebracht wurde, konnte endlich eifrig mit den vielen Einzelaufnahmen (um die 100 Fotos) begonnen werden, die den Trickfilm zum Leben erwecken. Wir haben dafür die App „Stop Motion Studio Pro“ auf iOS eingesetzt, für interessierte gibt es auch eine kostenlose eingeschränkte Version. Auch für andere Betriebssysteme finden sich entsprechende Programme.

Zum Schluss wurden die Filme von den Kindern noch vertont und mit ein paar Effekten versehen. Hier sind die Ergebnisse in einem Album bei Vimeo.

 

Volle Ausstattung für Medienkompetenz im Unterricht

Neue interaktive Bildschirme mit ausklappbaren Magnettafeln

Bereits seit einem knappen Jahr verfügen wir über einen halben Klassensatz Tablets, die unterschiedlich im Unterricht einbezogen werden: Zur Dokumentation mit Bild und Video, zur Produktion von Trickfilmen, Interviews und Musik oder als Übungsgelegenheit im Matheunterricht. Zum neuen Jahr sind nun berührungsempfindliche Bildschirme in allen Unterrichtsräumen dazu gekommen. Auf diese können mobile Geräte gespiegelt werden und angeschlossene Geräte mit Fingern und Stift bedient werden. Für uns ein weiterer Schritt auch spontan und niedrigschwellig Medien einzusetzen.

Tiefergehender werden wir nun in Klasse 4 Lego Wedo Bausätze und Calliope Platinen ausprobieren, nachdem wir bereits mit Grundlagen der Programmierung auf code.org und in Apples Swift Playgrounds begonnen hatten.

Einige dieser Entwicklungen sind Experimente, die im Unterrichtsalltag erprobt werden müssen, um zu sehen in welchem Umfang diese Themen neben all den anderen wichtigen Inhalten und Kompetenzen einen festen Platz bekommen.

Interessierte an Technik und Konzepten können sich gerne mit Alexander Tscheulin (tscheulin@ksehh.de) in Verbindung setzen.

Philosophische Fragen an Ottenser Passanten

Im letzten Schuljahr traf sich wieder eine Gruppe Schüler zum Philosophieren und befragte zum Abschluss auch mit Aufnahmegeräten Passanten in der Fußgängerzone. Hier ein Erfahrungsbericht und die fertigen Interviews.

„Donnerstag, 10 Uhr. Philosophieren steht für einige Kinder jetzt auf dem Stundenplan. Die zehn Kinder treffen sich mit ihrer Lehrerin Gisela Sajons im Multifunktionsraum. Sie lernten, dass die Philosophie „Freund der Weisheit“ bedeutet. Wir redeten über viele verschiedene Fragen und hatten viele Antworten. Oft brachte Frau Sajons Bilderbücher mit, die wir dann lasen und darüber diskutierten. Wir schrieben und malten in Hefte. Ein mal gingen wir auf die Straße mit unseren Forscherfragen und interviewten Leute. Die Interviews kommen hier:“ (Anna, Ella und Mathilda)

Elias und Finn

Mila und Zofia

Frederik

Leon und Selina

Anna, Ella und Mathilda

 

Mehr zum Medieneinsatz bei uns finden Sie hier.